In dieser Kategorie zeige ich eine Auswahl von Naturbildern, Tierbildern etc.

Als Fotograf geniesst man es, wenn man ausgesuchte Sujets in einer überzeugenden Komposition schiessen kann. Es ist ein spezielles Erlebnis, zum Beispiel Fluchttiere in der Wildnis zu fotografieren. Dazu braucht man oft viel Geduld und zudem sollten die Lichtverhältnisse möglichst optimal sein. Das bedeutet viel Aufwand und das Risiko, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Der Ertrag ist oft klein oder null. Das ist ein traditioneller Teil der Fotografie. Ein neuerer, mit Zeitraffer, deckt wichtige wirtschaftliche Anforderungen perfekt und kostengünstig ab.

Lebensqualität ist ein hohes Gut, das uns nicht einfach so geschenkt wird. Nutzen, das heisst bewegen wir unseren Körper nicht, werden wir träge. Um fit zu sein, um Krankheiten vorzubeugen, braucht es nicht Extremsport, sondern professionelle Begleitung, zum Beispiel durch einen Fitnesstrainer, und regelmässige Bewegung.

Bei meinem Hobby, der Naturfotografie, liebe ich es auch, dann und wann Tiere zu fotografieren, die wir meistens kaum wahrnehmen. Sie sind auf den ersten Blick schwierig zu sehen. Man muss bewusst innehalten, horchen und die Vielfalt der Pflanzen, in denen sie leben, auf sich wirken lassen.

Fotos, auf denen mit einem bestimmten Element (z. B. mit einer Brücke oder einem Zaun) eine Führungslinie abgebildet wird, sind uns allen bestens bekannt. Eine solche Führungs- oder Hauptlinie nennt man Leading-Line. Was bewirkt eine Leading-Line genau? Was ist ihre Aufgabe in der Fotografie? Und gibt es sie auch in unserem Leben?

Ich schreibe hier von meinem Hobby als Naturfotograf. Meinem Hobby, das mich immer mehr begeistert. Es erfordert von mir viel Konzentration, lässt mich Ruhe finden und schärft meine Denk- und Sichtweisen. Weiter lerne ich loszulassen und mich auf weitere Chancen einzulassen. Zu vertrauen, dass diese Licht- und Sichtverhältnisse nicht das letzte Mal genauso sind.